Hausverwaltungen

Mit Geothermie sind Sie auf der sicheren Seite

Hausverwaltungen und Verantwortliche von Eigentümergemeinschaften haben eine besondere Verantwortung. Insbesondere wenn es um die Wärmeversorgung einer Wohnanlage geht, müssen ihre Entscheidungen mindestens 15 bis 20 Jahre tragen. Wer aber weiß schon, wie sich die Preise für Öl und Gas in dieser Zeit entwickeln oder welche Umweltvorschriften gelten werden? 

Mit einem Fernwärmeanschluss von GEOVOL ist man auf der sicheren Seite, denn die Erdwärme wird so schnell nicht ausgehen. Und weil geothermische Wärme vollständig abgasfrei ist, hält sie entsprechenden Umweltvorschriften problemlos Stand.

GEOVOL-Fernwärme: Ein gutes Geschäft

Wie die Erfahrung bei zahlreichen Neukunden zeigt, ist die GEOVOL-Fernwärme günstiger als die des bisherigen Versorgers. Bei größeren Anlagen können da schnell einige tausend Euro Ersparnis im Jahr zusammenkommen. Dadurch amortisiert sich die für den neuen Anschluss nötige Anfangsinvestition oft schon nach wenigen Jahren.

Ein weiterer Vorteil des neuen Anschlusses: Da die Wärmeübergabestationen im Besitz von GEOVOL bleiben, brauchen die Wohnungs- und Hauseigentümer keine Rücklagen mehr für Ersatz und Wartung der Stationen bilden. Der Kunde ist somit nur für eine effiziente Verteilung der Wärme im Haus verantwortlich – für den Rest sorgt GEOVOL. Heute und in Zukunft.

Leisten Sie einen starken Beitrag zum Umweltschutz

Mit GEOVOL sind sie auch in punkto Klima- und Umweltschutz auf der sicheren Seite. Denn geothermische Fernwärme spart gegenüber einer Beheizung mit Öl und Gas jedes Jahr viele Tonnen CO2 ein. Allein im Jahr 2021 waren es rund 16.000 Tonnen.

Aber auch die Luftqualität in Unterföhring wird verbessert: mehr als 70 Tonnen Schwefeldioxid, rund 100 Tonnen Stickoxide und sechs Tonnen Staub sind den Unterföhringern seit dem Start der geothermischen Fernwärmeversorgung erspart geblieben.

Erfahren Sie mehr zum Thema Umweltschutz mit GEOVOL.

 

Die Wärmepreisentwicklung spricht für GEOVOL

Als Hausverwaltung muss man für seine Kunden auf Kosteneffizienz und Preisstabilität achten. In beiden Feldern ist GEOVOL bestens aufgestellt. Der Netto-Arbeitspreis liegt mit aktuell rund 54 Euro pro MWh (seit 1.10.21) sogar unter dem Wert von 2009, als die Geothermieanlage in Betrieb ging. Auch die Gesamtkosten sind über die Jahre bemerkenswert stabil geblieben: Gegenüber 2009 sind die Gesamtkosten im Jahr 2021 nur um rund vier Prozent gestiegen. Angesichts der aktuellen Preisentwicklung für Öl und Gas ist das ein Pfund, mit dem man als Hausverwaltung wuchern kann.

Schnelles Internet dank Geothermie

Zusammen mit den Fernwärmeleitungen wird immer auch ein Glasfasernetz verlegt, das GEOVOL direkt mit den Wärmeübergabestationen verbindet. Damit kann GEOVOL zum einen die Wärmeverbrauchsdaten auslesen ohne vor Ort sein zu müssen. Zum anderen kann es im Falle einer Störung die Fehlersuche erleichtern.

Die Bewohner einer Wohnanlage können aber auch in anderer Hinsicht vom GEOVOL-Glasfasernetz profitieren: Wer mit Kabelfernsehen München einen Vertrag abschließt, erhält nicht nur ultraschnelles Internet mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 100 Mbit pro Sekunde, sondern empfängt gleichzeitig auch weit über 100 TV-Kanäle. 

Erfahren Sie mehr zum Glasfasernetz von GEOVOL.

Die Vorteile für Hausverwaltungen im Überblick:

  • Maximale Versorgungssicherheit durch redundante Energiezentralen und Dubletten
  • Kosteneffizienz in der Wärme- und Kälteversorgung für jede Anzahl an Wohneinheiten: Preise
  • Zugang zu schnellem Internet für Ihre Mieter durch die kostenfreie Anbindung des Objekts an ein Glasfasernetz
  • Starker Beitrag zum Klimaschutz durch hohe CO2-Einsparung
  • Werden Sie Teil der Unterföhringer Fernwärmegemeinschaft: Viele Hausverwaltungen in Unterföhring haben sich bereits angeschlossen

Falko Faust

Kundenberatung / Vertrieb

T: 089 -969 98 41 -41
F: 089 -969 98 41 - 40
M: service@geovol.de